Bergtour Rotspielscheibe (1940m), Sonntag, 25.07.2021

Nach tagelang wechselnder Wetterprognose hieß es schließlich am Vorabend der Tour, dass trotz der sehr labilen Wetterlage erst am späteren Nachmittag bis Abend mit Schauern / Gewittern zu rechnen sei. Deshalb haben wir die Tour wie geplant durchgeführt.
Zunächst wanderten wir vom Parkplatz Hinterbrand über die Mittelstation der Jennerbahn und an der Enzianbrennhütte vorbei zur oberen Priesbergalm. Von dort gelangten wir auf einem nicht markierten Steig zum Gras- und Blumengipfel der Rotspielscheibe. Noch war es sonnig, obwohl die Wolkenbildung bereits kräftig in Gang kam. Nach der Gipfelrast folgten wir der mit Steindauben einigermaßen kenntlich gemachten, anspruchsvollen Route durch Latschengassen und über Karrenfelder hinunter zur Felswand des Reinersbergbrückerls und in den Boden der Königstalalm. Schließlich rief uns das in der Nähe der Jennerbahn-Mittelstation liegende Hugo-Beck-Haus zur Einkehr. Dort hat uns dann doch noch der angekündigte Regen mit Gewittereinlage erreicht. Eine Regenpause nutzen wir, um in gut einer Viertekstunde zu den Fahrzeugen zurückzukehren.

Tourdaten:
8 Teilnehmer und 2 Tourenbegleiter
Gut 900 Hm bei 3 Std. Aufstiegszeit und 3 Std. zurück

Tourenbegleiter: Matthias Pinkert und Ilse Dolleisch
Text: Matthias Pinkert
Bilder: Matthias Pinkert