25. August 2021 – Bergtour zum Zinkenkopf (1.336 m) bei Oberau

Vom Parkplatz an der Rossfeldstraße über den „Alpinen Steig“ zum Zinkenkopf

Der Wetterbericht versprach einen sonnigen Tag. So entschieden sich 17 Tei8lnehmer, die angebotene Tour mitzumachen. Unsere Abfahrt begann um 8 Uhr und führte über die Autobahn bis zur Ausfahrt Grödig. Von dort ging es weiter  nach Marktschellenberg und Oberau bis zum Parkplatz an der Roßfeldstraße.

Unser Aufstieg begann an einemkurzem Wegstück auf der Roßfeldstraße. Dann bogen wir nach links ab in einem Waldweg bis zu einer Weggabelung.Für den weiteren Weg wählten wir den „alpinen Steig“, der allerdings aufgrund der nassen und rutschigen Baumwurzeln einige Trittsicherheit erforderte.

Auf der nun folgenden Forststraße kamen wir problemlos zum Zinkenkopf mit seinem kranzgeschmückten  Kreuz. Die hier vorhandenen Ruhebänke luden uns zum Verweilen ein.

Nach einer weiteren Gehzeit von ca. 10 Minuten erreichten wir das Zinkenstüberl, wo wir Einkehr hielten. Bei Bestellung der Getränke auf der Terasse fand auch eine Überprüfung der 3-G-Regel statt.

Unser Rückweg erfolgte durch die Gasträume und abwärts über einige Treppen bis hinunter zur Sommerrodelbahn. Anfangs kurz entlang der Rodelbahn folgten wir dann einer Straße. Ein Waldweg führte uns anschließend zurück zum Parkplatz an der Roßfeldstraße.

Leider war uns diesmal eine Aussicht auf die Umgebung durch die vom Tal aufsteigenden Nebelschwaden nicht gegönnt. Erst beim Abstieg brach die Sonne durch den Nebel. Dafür genossen wir aber umso mehr die zum Teil noch blühenden Sommerblumen und das gemeinsame Wandern bei gesunder Bergluft.

Tourenbegleiter: Marianne Kaltenbacher und Albert Bauer.

Gesamtgehzeit 1 Std. 50 Minuten,   320 Hm,   Wegstrecke 4 km, Tourdauer insgesamt 4 Stunden.

Fotos von Kaltenbacher Marianne und Bauer Albert. Bericht von Kaltenbacher Marianne.